Superheldenfilme.org

Alle Superhelden Filme der Filmgeschichte!

Darkman III: Die Darkman Die (1996) von Bradford May

Darkman III Die Darkman Die

„Darkman“ Dr. Peyton Westlake (Arnold Vosloo) hat seine Forschungen nicht aufgegeben und ist weiterhin drauf und dran, eine neue künstliche Haut für Verbrennungsopfer zu erschaffen. Nicht zuletzt er sebst ist darauf angewiesen. Seine bisherigen Ergebnisse lassen zwar eine neue Haut zu – letztendlich ist sie allerdings nur 99 Minuten lang stabil und löst sich schließlich auf. Um an mehr Geld zu kommen, bestiehlt er den Drogenhändler Peter Rooker (Jeff Fahey), der daraufhin besessen vom düsteren Rächer ist und hinter sein Geheimnis kommen will. Als er den Darkman schließlich überlisten und einer Operation unterziehen kann, sieht es äußerst schlecht für Peyton aus. Doch wie so oft gibt er nicht klein bei und sucht nach Mitteln und Wegen, den Drogenbaron zu überrumpeln.

Darkman Trilogie ohne Happy End

„Darkman II“ stand deutlich hinter dem erfolgreichen ersten Teil zurück. Auch mit dem dritten Teil kann Regisseur Bradford May nicht an die Qualität von Sam Raimis Produktion anknüpfen und liefert einen comichaften Actionfilm, der völlig solide, aber nicht großartig ist. Die Grundidee ist dabei altbekannt: Drogenbosse haben einen festen Platz in der Gegnerriege sämtlicher Superhelden, einen Kreativitätsbonus erntet „Darkman III“ allein in dieser Hinsicht also schon einmal nicht. Dennoch gibt es wieder krachende Explosionen, viel schwarzen Humor, dafür aber auch einen Plot, der keine Überraschungen zulässt und weitestgehend Schema F folgt. Arnold Vosloo agiert deutlich lockerer als im ersten Teil, kann aus dem Drehbuch jedoch auch nur das Nötigste herausholen. Das Ende der Trilogie ist ein rundes Erlebnis, doch wie im Film selbst bleibt das wahre Happy End aus.

Darkman III Trailer