Superheldenfilme.org

Alle Superhelden Filme der Filmgeschichte!

Green Lantern (2011) von Martin Campbell

green-lantern

Geht es um Verantwortung und eine solide Lebensführung, ist Hal Jordan (Ryan Reynolds) nicht unbedingt der beste Ansprechpartner. Der Testpilot nimmt keinerlei Rücksicht auf sich selbst und schafft es mit seiner sorglosen Einstellung nicht nur, seinen Arbeitgeber zu verärgern. Nicht weniger verbittert ist seine langjährige Kollegin und Teilzeitgeliebte Carol Ferris (Blake Lively), die mit der Einstellung Hals in keiner Weise zufrieden ist. Doch Jordans Leben ändert sich schlagartig, als ihm ein sterbendes Alien einen Ring vermacht, der ihm übermenschliche Kräfte zukommen lässt. Fortan ist Hal ein Teil der Green Lantern und somit in der Lage, mit seiner puren Gedankenkraft Dinge zu verändern oder entstehen zu lassen. Das aktuelle Hauptärgernis des intergalaktischen Schutzbundes ist das krakenähnliche Monster Parallax, das sich dem verbitterten Hector Hammond (Peter Sarsgaard) angenommen hat und plötzlich auch auf dem Erdball wütet.

Der Ring der Macht

Nach Superman und Batman ist Green Lantern ohne Zweifel der größte Superheld des DC-Universums. Auf der Leinwand hatte es Hal Jordan als eine der vielen Laternen dabei immer etwas schwerer als die beiden anderen Großen seines Verlags. Seit jeher ist der Lantern-Kosmos sehr viel komplexer und damit ein schwieriges Unterfangen für interessierte Regisseure. Das macht sich im Film bemerkbar, denn für den Übergang vom lebensmüden Draufgänger zum angehimmelten Superheld vergeht, im Gegensatz zu den Comics, nicht genug Zeit, um sich vollends auf den Charakter Hal Jordan einlassen zu können. Was bei „Spider-Man“ aus dem benachbarten Marvel-Universum bestens funktioniert hat, geht bei „Green Lantern“ zu schnell in ein Actionfeuerwerk über. Regisseur Martin Campbell bleibt hinter den hohen Erwartungen zurück.

Green Lantern Trailer