Superheldenfilme.org

Alle Superhelden Filme der Filmgeschichte!

Hancock (2008) von Peter Berg

hancock

Hancock ist ein Peter Berg Film von 2008, bei dem Will Smith (als John Hancock), Charlize Theron (als Mary Embrey) und Jason Bateman (als Ray Embrey) die Hauptrollen übernahmen. Der Action-Superhelden-Film zeichnet sich vor allem durch seine ungewöhnliche Darstellung des Superhelden aus.
Der in Los Angeles lebende Hancock ist in der Stadt nicht nur für seine Superkräfte bekannt, sondern auch für sein Alkoholproblem, unfreundliches Benehmen und die versehentlichen Verwüstungen, welche er gelegentlich bei Rettungsaktionen anrichtet. Sein Leben soll sich jedoch grundlegend ändern, als er Ray und seiner Frau Mary begegnet. Denn Ray sieht in Hancock Heldenpotential und überredet ihn, seine persönlichen Probleme endlich in den Griff zu bekommen. Nach einem freiwilligen Gefängnisaufenthalt bittet ihn die Polizei um Hilfe und so bekommt Hancock die Chance, sich von einer gesitteten Seite zu zeigen. Schnell wird der neue Superheld zum Liebling der Stadt, doch ein ungeahntes Geheimnis treibt ihn zurück in die Vergangenheit. Hancock, welcher sich an sein frühes Leben nicht erinnern kann und keine Familie zu haben scheint, entdeckt, dass Mary ebenfalls Superkräfte besitzt und noch mehr zu verbergen hat.

Hancocks Superkräfte

Hancock erscheint im Film viel mehr wie ein alleingelassener Mann, dessen Alkoholsucht ihn zu einem unerträglichen Gesellen gemacht hat. Jedoch besitzt er Superkräfte, die ihn vor allem im Filmverlauf zu einem wahren Superhelden machen. Dazu gehört beispielsweise das Fliegen in Überschallgeschwindigkeit, sowie seine übernatürliche Kraft, mit der er Autos werfen oder Züge stoppen kann. Außerdem ist er unverwundbar, also auch unsterblich und hat übermenschliche Reflexe, sowie eine hohe Ausdauer und Sehkraft. Sein einziges Manko: Wenn er in Liebe mit seiner Partnerin (seinem Gegenpol) zusammenlegt, dann wird er menschlich und sterblich.

Hancock Trailer