Superheldenfilme.org

Alle Superhelden Filme der Filmgeschichte!

Jumper (2008) von Doug Liman

Jumper

„Jumper“ ist die Geschichte von David Rice (Hayden Christensen), der die besondere Fähigkeit hat, ohne Anstrengung und Zeitverlust zu jedem beliebigen Ort zu „springen“ (Teleportation) – so lange er den Ort zuvor schon mal gesehen hat. Als 15-Jähriger entdeckte David diese Fähigkeit und nutzte sie, um seinem zerrütteten Elternhaus zu entkommen. Acht Jahre danach lebt David in New York, Geld beschafft er sich je nach Bedarf, indem er mithilfe seiner Fähigkeit in Banken einbricht, die restliche Zeit verbringt er immer gerade da, wo es ihm passt: In einem Londoner Pub, auf der Spinx oder an den besten Surf-Spots.

Eher durch Zufall stellt David fest, dass es andere Menschen mit gleichen Fähigkeiten, so genannte Jumper gibt – und dass sich diese Jumper bereits seit dem Mittelalter einen Krieg mit den Paladinen liefern. Diese religiösen Fanatiker sind bemüht, alle Jumper zu töten, weil nur Gott das Recht haben sollte, an mehreren Orten gleichzeitig zu sein. Gegen seinen Willen wird David in diesen Krieg mit hineingezogen.

Als Vorlage diente ein Roman

Anders als bei den meisten anderen Filmen dieser Art diente für den Film von Regisseur Doug Liman („Die Bourne Identität“) kein Comic, sondern ein Roman als Vorlage. Die Jumper sind auch keinen klassischen Superhelden, sie besitzen nur diese eine Fähigkeit und vor allem setzen sie sie nicht für die Allgemeinheit, sondern eher für eigene Ziele sein. Ursprünglich sollte „Jumper“ der Auftakt zu einer Trilogoie werden. Trotz guter Einspielergebnisse (221 Millionen Dollar) wurden jedoch bisher keine weiteren Filme aus der Reihe gedreht.

Jumper Trailer