Superheldenfilme.org

Alle Superhelden Filme der Filmgeschichte!

My Super Ex-Girlfriend (2006) von Ivan Reitman

My Super Ex-Girlfriend

Jenny Johnson hat es nicht einfach. Die von Uma Thurman, bekannt aus „Kill Bill“, dargestellte Superheldin ist von ihren Kräften zunehmend genervt und wünscht sich doch eigentlich nichts mehr als einen verlässlichen und starken Mann an ihrer Seite. Der in einem Architekturbüro arbeitende Matt Saunders (Luke Wilson) scheint dem Dasein als Single ein Ende bereiten zu können. Und tatsächlich: Die beiden kommen zusammen, Jenny beichtet gar von ihren Kräften. Als Saunders die Beziehung jedoch beenden will, kommen die anderen Seiten seiner ehemaligen Liebsten zum Tragen. Die Tatsache, dass Matt sich schließlich mit der attraktiven Hannah (Anna Faris) trifft, gibt der Superheldin den Rest. Nach wiederholten Racheakten sucht sich Saunders Hilfe bei Professor Bedlam (Eddie Izzard). Jener verfügt selbst über Superkräfte und ist an nichts anderem interessiert, als Jennys Fähigkeiten zu neutralisieren.

Superhelden-Klamauk mit Charme

Nicht nur basiert „Die Super Ex“ auf keiner Comicvorlage, der Film ist auch sonst weit von einem typischen Superhelden-Film entfernt. Das liegt vor allem anderen an der wenig charmanten Jenny Johnson, die statt einem weiten Sortiment an guten Eigenschaften eher Wut und Aggression in sich trägt. Die Komödie arbeitet nur am Rande mit klassischen Themen aus dem fantastischen Sektor und ist eher als Romantic Comedy einzustufen, in der Beziehungsprobleme und emotionale Verirrungen an der Tagesordnung stehen. Selbst die Geschlechterrollen wirken den Stereotypen entgegen: Während Luke Wilson den weichen und romantischen Softie spielt, ist Uma Thurman die knallharte Superfrau, die sämtliche neurotischen und cholerischen Wesenszüge in eine Schüssel wirft. Wenn Superhelden-Filme Comedy und Slapstick beinhalten, geht das in der Regel schief. „Die Super Ex“ ist eine der wenigen Ausnahmen.

My Super Ex-Girlfriend Trailer