Superheldenfilme.org

Alle Superhelden Filme der Filmgeschichte!

Super (2010) von James Gunn

Super

Imbisskoch Frank (Rainn Wilson) ist niemand, der im Gedächtnis hängen bleibt. Der unscheinbare Amerikaner führt ein Leben, das weder aufregend noch sonderlich spannend ist. Seine Tristesse wird nur von einer Person unterbrochen: Ehefrau Sarah (Liv Tyler). Doch das junge Glück wird auf eine harte Probe gestellt, als Sarah rückfällig wird und erneut in den Drogensumpf abzurutschen droht. Dealer Jacques (Kevin Bacon) nutzt die Gunst der Stunde – und schon sind beide über alle Berge. Frank möchte sich diesem Schicksal nicht ohne Gegenwehr aussetzen und verwandelt sich nach Gesprächen mit Comicbuchverkäuferin Libby (Ellen Page) in „Crimson Bolt“ – einen Superhelden mit Rohrzange. Auch Libby selbst ist derart angetan von den Taten Franks, dass sie kurzerhand als Sidekick „Boltie“ mitmischt. Neben der obligatorischen Verbrecherjagd ist es Bolts erklärtes Ziel, seine Frau aus den Fängen des Drogendealers zu retten.

„Shut up, crime!“

Regisseur James Gunn ist mit „Super“ zweifelsohne eine liebevolle und charmante Superhelden-Verfilmung gelungen, die trotz ihres relativ geringen Budgets zu keiner Zeit wie ein schlechter B-Film aussieht. Alle Hauptcharaktere überzeugen auf voller Linie – vor allem Ellen Page hat in ihrer Rolle als nerdige Comicbuchverkäuferin mit gewaltverliebten und hyperaktiven Ideen sichtlich den Spaß ihres Lebens. Die Effekte selbst passen sich den durchaus realistischen Actionszenen an, sind niemals abgehoben, im selben Atemzug aber auch nicht billig oder lächerlich umgesetzt. „Super“ ist kein Superheldenfilm im klassischen Sinne. So einige typische Eigenheiten des Genres werden aufs Korn genommen und in einer liebevollen und respektvollen Weise aufbereitet. Das gute und spannende letzte Gefecht ist zurecht das Sahnehäubchen des Films, und glänzt obendrein mit einem kreativen Aha-Moment.

Super Trailer