Superheldenfilme.org

Alle Superhelden Filme der Filmgeschichte!

The Spirit (2008) von Frank Miller

the spirit

Denny Colt (Gabriel Macht) erwacht von den Toten und ist plötzlich mit einer bemerkenswerten Gabe gesegnet: Es ist ihm nicht mehr möglich, den Tod zu finden. Unter dieser optimalen Voraussetzung wird Colt als maskierter Held „The Spirit“ zum Freund und Helfer des wahren Freund und Helfers, und agiert als geeignete Unterstützung beim Kampf gegen die Verbrecher von Central City. Als Erzfeind stellt sich dabei The Octopus (Samuel L. Jackson) heraus, dessen Gehilfin Silken Floss (Scarlett Johansson) ebenso bezaubernd wie mörderisch ist. Damit dem Treiben ein Ende gesetzt wird, ergreift The Spirit Partei und stellt sich dem finsteren und theatralischen Oberbösewicht in einem erbitterten Kampf.

Mit 60 Jahren Verspätung auf die Leinwand

Die Vorlagen für „The Spirit“ stammen aus den 1950er Jahren und entspringen der Feder vom kreativen Will Elsner, dessen Version des Superhelden herrlich düster und, was den Einsatz des weiblichen Geschlechts angeht, nahezu anregend ist. Als Drehbuchautor stand Frank Miller Pate, der selbst mit allerlei Erfahrungen aus dem Comicgeschäft punkten kann und eine klare Vision von einer dem Ursprung gerechten Umsetzung des unsterblichen Superhelden hatte. Die Atmosphäre der Comics ist perfekt wiedergegeben, was allerdings auch zur Folge hat, dass der Film für heutige filmische Verhältnisse beinahe ins Belanglose abdriftet. „The Spirit“ ist damit ein Juwel für Comicfans, die Elsner schätzen und Miller mögen. Außenstehende hingegen könnten von der eigenwilligen Erzählweise, der manchmal stimmungsarmen Geschichte und den surrealen Bildern abgeschreckt sein. Trotz einer Freigabe ab 18 Jahren konnte der Film in Deutschlands Kinos für solide Erfolge sorgen. Es scheint, als hätte Miller eben doch alles richtig gemacht.

The Spirit Trailer