Superheldenfilme.org

Alle Superhelden Filme der Filmgeschichte!

Watchmen (2009) von Zack Snyder

Watchmen

„Watchmen – Die Wächter“ (Originaltitel: „Watchmen“) von Regisseur Zack Snyder spielt in einem alternativen Amerika der 1980er Jahre: Richard Nixon hat Teile der US-Verfassung außer Kraft gesetzt und sich für eine dritte Amtszeit wiederwählen lassen, die Anti-Vietnamkrieg-Proteste wurden niedergeschossen und die Welt hatte mal echte Superhelden. Die „Minuteman“ hatten sich bereits Ende der 30er Jahre formiert, anfangs waren es vor allem Polzisten, die sich als Reaktion auf maskierte Verbrecher ebenfalls verkleideten. Daraus entwickelte sich eine zweite Generation von Superhelden, die Watchmen – bis die US-Regierung 1977 alle Superhelden verbot.
1985 wird einer der Minuteman, der „Comedian“, ermordet. Daraufhin beginnt „Rorschach“, der trotz des Superhelden-Verbots im Untergrund weitergemacht hat, mit Nachforschungen. Und deckt eine Verschwörung auf, an deren Spitze ausgerechnet ein früherer Mitstreiter steht.
Der Film verzichtet auf große Stars, viele der Darsteller waren zuvor eher aus Nebenrollen oder kleineren Produktionen bekannt. Allein Regisseur Snyder hatte sich bereits durch „Dawn of Death“ und „300“ einen Namen in der Film-Branche erarbeitet.

Eine der bedeutensten Graphic Novels als Film

Der Film hält sich weitgehend an die Comicvorlage. „Watchmen“ erschien 1987 bei DC und gilt bis heute als eine der besten „Graphic Novels“ überhaupt. Die Unterschiede zwischen Film und Buch sind nicht zahlreich, allerdings trotzdem bedeutend. So will Ozymandias den Verdacht im Original auf Außerirdische lenken, im Film auf seinen früheren Mitstreiter Dr. Manhattan. Außerdem ist die Gewaltdarstellung im Film explizierter, was zum Teil kritisiert wurde, während im Comic mehr Platz für ein Psychogramm der Superhelden bleibt.

Watchmen Trailer