Superheldenfilme.org

Alle Superhelden Filme der Filmgeschichte!

X-Men: First Class (2011) von Matthew Vaughn

X-Men First Class

Im Jahr 1944 schließt der 12-jährige Charles Xavier (Laurence Belcher/James McAvoy) Bekanntschaft mit einem Mädchen namens Raven (Morgan Lily/Jennifer Lawrence). Beide Kinder sind im Besitz übernatürlicher Kräfte. Zur selben Zeit setzt der etwa gleichaltrige Erik Lehnsherr (Bill Milner/Michael Fassbender) im von deutschen Truppen besetzten Polen seine Superheldenkräfte ein, um seine Mutter vor dem KZ zu bewahren. 20 Jahre später schließen sich diese drei Hauptfiguren mit weiteren Mutanten zu den X-Men zusammen – in ihrem ersten Abenteuer bekämpt das Superhelden-Team einen ehemaligen Nazi-Wissenschaftler (Kevin Bacon), der die Menschheit in einen erneuten Krieg zu stürzen versucht.

Unterschiede zur Comicvorlage

Im Gegensatz zu den ebenfalls im Jahr 2011 entstandenen Marvel-Produktionen „Thor“ und „Captain America“ wurde „X-Men: First Class“ nicht in 3D gedreht und geht seine Geschichte mit weniger Humor an. Der Film des britischen Regisseurs Matthew Vaughn („Kick-Ass“) basiert auf drei Mini-Comicserien, die zwischen 2007 und 2009 erschienen.

Bereits in der Comicvorlage wurde gegenüber den klassischen X-Men-Serien eine Reihe von Details abgeändert. Die Verfilmung nimmt sich noch weitere Freiheiten heraus, für die sie von Fans bereits vor ihrem Erscheinen kritisiert wurde: So kennen sich Charles „Professor X“ Xavier und Mystique hier seit ihrer Kindheit. Beide verbindet eine langjährige Freundschaft, bis Mystique auf die andere Seite wechselt. Die Familiengeschichte von Havok wurde gründlich abgeändert, und Banshee ist im Film ein Amerikaner und deutlich jünger als in den Comics. Am Ende des Films – das hier nicht verraten wird – gibt es schließlich eine neue Variante des Ereignisses zu sehen, das Xavier in den Rollstuhl brachte.

X-Men: First Class Trailer